Terminplan 2018

Datum: Uhrzeit: Tätigkeit: Beschreibung:
30.11.2018 19:00 Übung Übung
15.12.2018 19:00 Übung Übung

Neuigkeiten

Funkleistungsbewerb 2018 09.11.- 10.11.2018

Beim Funkleistungsbewerb traten auch zwei Kameraden der Feuerwehr St. Margarethen an. Für das Funkleistungsabzeichen in Bronze trat V Norbert Roßmann an und erreichte den ausgezeichneten 5. Rang im Bundesland Salzburg und wurde somit bester Lungauer im Bronzebewerb. Für das Funkleistungsabzeichen in Silber trat LM Alexander Engel an und erreichte dieses Abzeichen mit Erfolg. Wir gratulieren unseren Kameraden zu dieser tollen Leistung.

DIE BEWERBE SIND BEENDET

„Meldung“, „Ich wiederhole“ oder „Befehl“ ….. . Das sind Begriffe die am 09. und 10.11.2018 beim Funkleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold in der Landesfeuerwehrschule Salzburg oft zu hören waren. Ein Funkgespräch erfolgreich zu führen ist im Feuerwehrwesen ein nicht wegzudenkender Faktor und teils sogar lebenswichtig.

Insgesamt 329 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen am 09. und 10.11.2018 am Funkleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold teil. Als Veranstaltungsort bietet die Landesfeuerwehrschule die perfekte Location zur Durchführung dieses Bewerbes. An 5 Stationen müssen sich die Bewerber und Bewerberinnen den Aufgaben des Funkleistungsabzeichens stellen. Das Erstellen, Übermitteln und Weitergeben einer Nachricht, Kartenkunde, Funker im laufenden Einsatz und allgemeine Fragen zum Funkwesen sind Teil der Prüfung.

Das Funkleistungsabzeichen findet alle 2 Jahre statt und bietet die Chance sich ein besonderes Abzeichen zu verdienen. „Die Bewerbe heuer waren durch Engagement und Einsatz aller Beteiligten geprägt. Somit stand einer gelungenen Durchführung des Funkleistungsabzeichens nichts im Weg. Ich möchte mich bei allen Beteiligten recht herzlich für die erfolgreiche Durchführung bedanken.“, so Landesfeuerwehrkommandant LBD Leopold Winter.

Presseaussendung Landesfeuerwehrverband Salzburg, 10.11.2018

 

Text: V Norbert Roßmann; LFV Salzburg
Bilder: Anton Doppler

Schafaufbratln 2018 21.10.2018

Am Sonntag, den 21.10.2018 fand das traditionelle Schafaufbratln der Feuerwehr beim Löckerwirt statt. Der Einladung folgten auch heuer wieder zahlreiche FeuerwehrkameradenInnen und deren PartnerInnen und verbrachten einige schöne und unterhaltsame Stunden. Auf diesem Weg möchten wir uns auch bei den Wirtsleuten für das gute Essen und die tolle Bewirtung bedanken! Unsere alljährliche Tombola verfolgten wieder alle gespannt und diese war somit einer der Höhepunkte des Nachmittages. Die Preise wurden überwiegend von den Teilnehmern selbst gespendet. Über das flauschige Schaffell durfte sich dieses Jahr Gitta Lüftenegger freuen.

Text: V Norbert Roßmann
Bilder: V Norbert Roßmann

Liftübung Aineck 20.10.2018

Am Samstag den 20.10.2018 hatten wir eine Liftbergeübung am Aineck. Dabei fuhren wir gemeinsam mit dem Liftpersonal, der Bergrettung und dem Roten Kreuz zur neuen Mittelstation auf das Aineck, um dort den Ernstfall zu üben. Übungsannahme war, dass Personen aus der stehengebliebenen Gondelbahn zu befreien sind. Die Feuerwehr St. Margarethen unterstütze dabei die Bergrettung und das Liftpersonal bei der Rettung der Personen. Ebenfalls beübten wir die Wasserversorgung am Berg. Die Feuerwehr St. Margarethen kann hierbei auf das Wasser der Beschneiungsanlage zurückgreifen.


Wir bedanken uns bei den Bergbahnen Katschberg für die Übung und die anschließende köstliche Verpflegung beim Grizzly Ressort.

Text: Norbert Roßmann
Bilder: V Norbert Roßmann, OBI Horst Roßmann, BM Johannes Sampl

Geburtstagsübung Ortsfeuerwehrkommandant Horst Roßmann 07.10.2018

Im September feierte OFK Horst Roßmann seinen 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass hielten wir am Samstag, den 06.10.2018 eine spektakuläre Geburtstagsübung ab. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit darauffolgendem Fahrzeugbrand – Personen waren keine mehr im Fahrzeug. Tank St. Margarethen übernahm die Brandbekämpfung und sicherte den Brandschutz. Pumpe St. Margarethen versorgte Tank St. Margarethen mit Löschwasser und Bus St. Margarethen diente der Einsatzleitung. Beobachtet wurde die Übung von einigen Nachbarn und Zuschauern, denen die Übung überaus gefiel. Am Ende der Übung überbrachte OFK-Stv. Josef Wieland die Glückwünsche der Feuerwehr St. Margarethen, AFK 2 Hans-Jürgen Schiefer mit den Ortsfeuerwehrkommandanten der Nachbarfeuerwehren St. Michael, Thomatal und Unternberg überbrachte die Glückwünsche des Abschnittes und des Bezirks. Die Feuerwehr St. Margarethen wünscht OFK Horst Roßmann alles Gute zu seinem Geburtstag und alles Gute für die Zukunft.

Text: V Norbert Roßmann
Bilder: Feuerwehr St. Margarethen

Gratulation Adolf Pritz zum 80er 01.10.2018

Am Montag, den 01.10.2018 durfte der Ortsfeuerwehrrat mit Ortsfeuerwehrkommandant OBI Horst Roßmann unserem Ehrenmitglied BI Adolf Pritz die Glückwünsche der Feuerwehr St. Margarethen überbringen. Die Feuerwehr St. Margarethen gratuliert ganz herzlich zum 80er.
Adolf Pritz ist seit 65 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr St. Margarethen.

Text: V Norbert Roßmann
Bilder: OVI Wolfgang Kendlbacher

Gratulation Peter Bayer zum 70er 30.08.2018

Am Donnerstag, dem 30.08.2018 gratulierte OBI Horst Roßmann zusammen mit dem Ortsfeuerwehrrat HLM Peter Bayer zu seinem 70. Geburtstag. HLM Peter Bayer war lange Zeit Fahrmeister der Feuerwehr St. Margarethen. Die Feuerwehr St. Margarethen gratuliert ganz herzlich zum 70er.

Text: V Norbert Roßmann
Bild: OBI Horst Roßmann

Ausflug der Feuerwehrjugend St. Margarethen in den Erlebnispark Straßwalchen 18.08.2018

Die Feuerwehrjugend St. Margarethen machte am Samstag, den 18.08.2018 einen Ausflug in den Fantasiana Erlebnispark Straßwalchen. Dort verbrachten die Mädchen und Jungen nette und vor allem sehr lustige Stunden. Auch unsere Jugendbetreuer hatten eine Menge Spaß mit den Attraktionen im Freizeitpark.

Bilder: LM Alexander Engel
Text: V Norbert Roßmann

 

Landesfeuerwehrjugendlager 2018 in Mauterndorf 12. - 15.07.2018

Unsere Buben und Mädchen der Feuerwehr St. Margarethen waren von Donnerstag, 12.07.2018 bis Sonntag, 15.07.2018 beim Landesjugendlager. Dieses Jahr wurde das Landesjugendlager von der Feuerwehr Mauterndorf organisiert und durchgeführt. Am Donnerstag reisten unsere Jugendlichen in unserer Nachbargemeinde Mauterndorf an. Das Lager begann mit dem Aufbau des Zeltes und der Schlafplätze. Anschließend traten sie bereits zum ersten Höhepunkt des Lagers an, dem Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Bronze und Silber. Bei diesem Bewerb erreichten unsere Jugendlichen in Bronze den 25. Platz und beim Bewerb in Silber den 14. Platz. Herzliche Gratulation an unsere Jugendlichen zu dieser tollen Leistung!

Am Freitag wurde dann die traditionelle Lagerolympiade abgehalten. Dabei müssen bei verschiedenen Stationen leichte und schwierige Aufgaben gemeistert werden. Hier belegten unsere Jugendlichen den hervorragenden 11. Platz von 70 Gruppen!

Am Samstag, den 14.07.2018 startete ein Rekordversuch um aus 216 zusammengeschlossenen Strahlrohren und 12 Tragkraftspritzen Wasser zu fördern und alle Strahlrohre gleichzeitig zu öffnen. Dieser Rekordversuch glückte und so konnten aus insgesamt 216 C-Strahlrohen und 12 Tragkraftspritzen 21,6 m³ Liter Wasser pro Minute aus der Taurach gepumpt werden.

Am Sonntag hieß es dann Lager abbauen. Unser Jugendlichen beendeten das Lager mit tollen Eindrücken und gepflegter Kameradschaft. Am Sonntag war dann sicherlich Schlafnachholen angesagt. Vielen Dank an die Jugendbetreuer Alexander Engel, Andy Gangl, Florian Graggaber und Peter Löcker jun., die die Jugendlichen begleitet haben. Super und tolle Arbeit!

Text: Norbert Roßmann
Bilder: LM Alexander Engel, V Norbert Roßmann, OVI Wolfgang Kendlbacher



Geburtstagsübung Rudolf Kerschhaggl 16.06.2018

Am Samstag, den 16.06.2018 hatten wir eine Geburtstagsübung für unseren HFM Rudolf Kerschhaggl. Dieser wurde 50 Jahre alt und deswegen durften Ortsfeuerwehrkommandant OBI Horst Roßmann und Ortsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BI Josef Wieland die Glückwünsche der Feuerwehr überbringen. Es wurde unser neues Stromaggregat ausprobiert, mit der Tragkraftspritze wurde Wasser zum Haus gefördert und ein Auffangbecken gefüllt (sollte den überfluteten Keller simulieren). Im Anschluss probierten wir unsere Tauchpumpen aus und das Wasser wurde wieder zur Entnahmestelle gepumpt. Als Highlight für HFM Rudolf Kerschhaggl wurden dann noch der Wasserwerfer und zwei C-Rohre verwendet. Nach dieser erfolgreichen Übung wurden wir im Feuerwehrhaus noch zum Essen eingeladen und konnten so den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Text: V Norbert Roßmann
Bilder: OVI Wolfgang Kendlbacher


Besuch der Volksschule St. Margarethen i. Lg. 08.06.2018

Am Freitag, den 08.06.2018 besuchte die Volksschule St. Margarethen unsere Feuerwehr für einige Stunden. Dabei wurden den Kindern die Feuerwehr und deren Geräte nähergebracht und eine Ersthelferschulung durchgeführt. Seit vielen Jahren hat die Feuerwehr einen Schulungspass für Volksschulkinder der 3. und 4. Schulstufe in Verwendung. Nach zwei Schulungen, welche mit Stempel und Datum bestätigt werden, haben die Volksschüler der 4. Klasse die Möglichkeit, der Feuerwehrjugend beizutreten. So auch heuer, wo Stefan Süß in die Feuerwehrjugend neu eingetreten ist.

Text: V Norbert Roßmann
Bilder: OBI Horst Roßmann

Hochzeit Carina u. Edi Schreilechner 02.06.2018

Die Feuerwehr St. Margarethen gratuliert Carina und Edi Schreilechner recht herzlich zu ihrer heutigen Hochzeit. Die Kameraden der Feuerwehr St. Margarethen nahmen dies zum Anlass und standen bei diesem wichtigen Ereignis vor der Kirche Spalier. Ortsfeuerwehrkommandant Horst Roßmann überbrachte dem Brautpaar die Glückwünsche der Feuerwehr.

Text: V Norbert Roßmann
Bilder: OVI Wolfgang Kendlbacher

Fronleichnam 31.05.2018

Am Donnerstag, den 31.05.2018 feierten wir in St. Margarethen Fronleichnam. Die Feuerwehr St. Margarethen war wieder zahlreich vertreten, wobei der Prangtag auch genutzt wurde, um zwei Kameraden - die bei der Florianifeier nicht anwesend sein konnten - zu befördern.

zum Hauptfeuerwehrmann
OFM Peter Moser

zum Oberbrandmeister
BM Johannes Sampl

Wir gratulieren den beiden Kameraden zu ihren erbrachten Leistungen und bedanken uns für ihren Einsatz und ihr Engagement bei der Feuerwehr St. Margarethen!

Im Anschluss ließen wir diesen Tag bei schönem Wetter noch im Gastgarten beim Löckerwirt ausklingen.

 

Text: V Norbert Roßmann
Bild: OVI Wolfgang Kendlbacher

70 Jahre TMK St.Margarethen i. LG. 25.- 27.05.2018

Von Freitag, 25.05.2018 bis Sonntag, 27.05.2018 feierte die Trachtenmusikkapelle St. Margarethen ihr 70-jähriges Bestandsjubiläum. Die Kameraden der Feuerwehr St. Margarethen waren bei diesem Ereignis natürlich auch mit dabei und durften schöne Momente mit der Trachtenmusikkapelle feiern.

Am Freitag stand für die Feuerwehr St. Margarethen die Eröffnungsfeier an. Dabei beeindruckte die Trachtenmusikkapelle mit einem perfekt gespielten „großen österreichischen Zapfenstreich“. Nach dieser gelungenen Eröffnungsfeier ließen wir den Abend noch im Bierzelt ausklingen. Am Sonntag war es dann soweit und die Feuerwehr rückte zum Festakt aus. Dabei waren alle Musikkapellen des Lungaus und auch einige St. Margarethener Musikkapellen aus Österreich vertreten. Wir möchten der Trachtenmusikkapelle zu diesem gelungenen Fest zum 70-jährigen Bestehen recht herzlich gratulieren und für die Zukunft alles Gute wünschen.


Text: V Norbert Roßmann
Bilder: V Norbert Roßmann

Florianiwochenende 05.- 06.05.2018

Aus Anlass seines 50. Geburtstages hielten wir heuer unsere Florianiübung bei Ortsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BI Josef Wieland (vlg. Schitter) ab. Die Übungsannahme war ein Brand im Dachgeschoß des Hauses. Dieser war aus noch unbekannten Gründen ausgebrochen. Zwei Personen befinden sich am Balkon und zwei weitere sind nicht auffindbar, so die Alarmmeldung. Wir rückten mit Tank, Pumpe und Bus St. Margarethen zum Schitterbauer aus. Ebenfalls begleitete uns die Drehleiter Lungau. Schnell konnten die beiden Personen vom Balkon gerettet werden. Die beiden weiteren wurden ebenfalls im Anschluss von unserem ersten Atemschutztrupp gefunden und gerettet. Die Versorgung mit Wasser von Tank St. Margarethen und der Drehleiter übernahm die Pumpe St. Margarethen vom Löschteich Pichlern. Dabei wurden 200 Meter B-Schläuche verlegt für die erste Leitung und im weiteren Übungsverlauf wurde noch eine zweite Leitung aufgebaut, somit waren es insgesamt 400 Meter B-Leitung. Nach erfolgreicher Durchführung der Übung überbrachte unser Ortsfeuerwehrkommandant OBI Horst Roßmann die Glückwünsche der Feuerwehr. Im Anschluss lud uns das Geburtstagskind noch auf ein wirklich ausgezeichnetes Essen im Feuerwehrhaus ein.

Am nächsten Tag, Sonntag, den 06.05.2018 feierten wir in der Pfarrkirche St. Margarethen unsere Florianifeier, welche von der Trachtenmusik St. Margarethen musikalisch umrahmt wurde. Im Anschluss konnte unser OFK OBI Horst Roßmann wieder etliche Kameraden befördern und Ehrungen aussprechen.

Ebenfalls wurden neue Jugendfeuerwehrmitglieder mit der Versprechensformel in die Gemeinschaft aufgenommen, PFM Marco Kocher legte mit der Gelöbnisformel ein Versprechen auf die Feuerwehr ab. Als Ehrengäste konnte OBI Horst Roßmann den Landtagsabgeordneten und Bürgermeister Gerd Brand, Ehrenabschnittsfeuerwehr- und Ehrenkommandanten der Feuerwehr St. Margarethen BR Peter Löcker und Ortsfeuerwehrkommandanten der Feuerwehr Thomatal OBI Volker Mörtel in St. Margarethen begrüßen.

Nachfolgende Kameraden und Kameradinnen wurden ausgezeichnet und geehrt:

Feuerwehrjugend
JFM Anna Lanschützer
JFM Andreas Lanschützer
JFM Elisabeth Sampl
JFM Christof Wieland
JFM Marlene Wieland
JFM Michael Mörtl

Angelobungen / Beförderungen

Zum Feuerwehrmann
PFM Marco Kocher

Zum Hauptfeuerwehrmann
OFM Rudolf Kerschhaggl

Zum Löschmeister
OFM Alexander Engel
OFM Joachim Fuchsberger

Zum Oberlöschmeister
LM Helmut Kocher

Zum Verwalter
OFM Norbert Roßmann

Zum Brandmeister
HLM Robert Kettele

Auszeichnungen

Verdienstmedaille des Landes Salzburg in Bronze für 10-jährigen Dienst im Feuerwehrwesen
LM Florian Graggaber

Ehrenurkunde 60 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrwesen
HFM Balthasar Graggaber

Medaille für verdienstvolle Zusammenarbeit
DI (FH) Stefan Lanschützer (TMK St. Margarethen)

 

Text: V Norbert Roßmann
Bilder: OVI Wolfgang Kendlbacher, BI Theo Pfitzer

 

Schulungsnachmittag 28.04.2018

Am Samstag, den 28.04.2018 hielt die Feuerwehr St. Margarethen ihren Schulungsnachmittag ab.
Bei diesem Schulungsnachmittag wurden wichtige Themen behandelt.
Ein großer Teil wurde für die Durchführung des jährlichen ÖFAST für Atemschutzgeräteträger verwendet. Bei verschiedenen Stationen musste der Atemschutzträger unter einer Zeitvorgabe verschiedene Aufgaben erfüllen. Im Anschluss an diesen Test beschäftigten wir uns noch mit unseren Tragkraftspritzen. Dabei ging es um das Ansaugen von Löschwasser bei der Saugstelle hinter dem Feuerwehrhaus mit unserer Tragkraftspritze Fox 3 aber auch mit unserer alten Reservepumpe. Der letzte Übungsinhalt beschäftigte sich dann mit dem Thema Digitalfunk. Hier konnten sich unsere Kameraden mit dem Funk wieder vertraut machen und alle Funktionen ausprobieren. Um ca. 17:00 Uhr war die Übung beendet und wir konnten zum gemütlichen Teil übergehen.

Text: OFM Norbert Roßmann
Bilder: OVI Wolfgang Kendlbacher, OFM Norbert Roßmann, OFM Alexander Engel



Wissenstest der Salzburger Feuerwehrjugend  Bezirk Lungau in Tweng 24.03.2018

Am 24.03.2018 fand der Wissenstest der Salzburger Feuerwehrjugend / Bezirk Lungau in Tweng statt. Dabei traten 99 Jugendliche den aufmerksamen Prüfern entgegen und bestanden alle mit Bravour.

Für die Feuerwehr St. Margarethen sind folgende junge Mädchen und Jungs angetreten:

Wissensspiel Bronze
Elisabeth Sampl
Marlene Wieland
Anna Kerschhaggl
Michael Mörtl

Wissenstest Bronze
Christoph Wieland
Andreas Kerschhaggl

Wissenstest Silber
Gregor Fuchs
Tygo Dekker
Kevin Lanschützer
Nicole Jud

Wissenstest Gold
Leonie Sampl
Antonia Lüftenegger

Bei den unterschiedlichen Prüfungen gilt es, in Organisation, Technik, Unfallverhütung, Brand- und Löschlehre oder in Knoten- und Gerätekunde sein Wissen unter Beweis zu stellen.

Wir gratulieren allen zu den erlangten Abzeichen und zu dieser tollen Leistung.

Text: OFM Norbert Roßmann
Bild: Feuerwehr St.Margarethen im Lungau

 

Fahrsicherheitstraining in Thomatal 03.03.2018

Gestern, am 03.03.2018 wurde von der Feuerwehr Thomatal ein Fahrsicherheitstraining veranstaltet, bei dem wir eingeladen waren teilzunehmen. Es galt hier unsere Feuerwehrautos zu testen, wie sich diese bei Eis und Schnee verhalten, um so die Fahrzeuge noch besser kennenzulernen und in Gefahrensituationen richtig zu reagieren. Die Aufgabenstellung reichte für unsere Kraftfahrer von Slalom über Kurven und Eisfahren. Dadurch konnten wichtige Informationen gesammelt werden. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Ortsfeuerwehrkommandant Volker Mörtl für die Einladung und für die leckere Jause im Anschluss. Ein besonderer Dank gilt Hr. Erwin Korbuly für die Zurverfügungstellung der Strecke und seinem Instructor.

Text: OFM Norbert Roßmann
Bilder: OFM Norbert Roßmann