Terminplan 2018

Datum: Uhrzeit: Tätigkeit: Beschreibung:
02.03.2018 19:00 Übung Übung
24.03.2018 19:00 Übung Übung
13.04.2018 19:00 Übung Übung
28.04.2018 19:00 Übung Schulungsnachmittag

Neuigkeiten

Licht des Friedens 2017 24.12.2017

Auch heuer wurde das Licht des Friedens zu den einzelnen Haushalten in St. Margarethen gebracht, um so den weihnachtlichen Frieden zu den Menschen zu bringen. Wir möchten uns auf diesem Weg bei den Bewohnern von St. Margarethen für die herzliche Aufnahme bedanken. Ebenfalls möchten wir uns bei unserem Ehrenfeuerwehrkommandanten BR Peter Löcker und seiner Frau Helga für das köstliche Abschlussessen dieses Tages bedanken.
Das bei dieser Aktion gesammelte Geld kommt zu einem Teil der Feuerwehrjugend zugute und zum anderen Teil wird auch heuer wieder Geld an eine in Not geratene Familie im Lungau gespendet.
Auch unser Ortsfeuerwehrkommandant Horst Roßmann freute sich über den Besuch der Feuerwehrjugend.
 
Text: OFM Norbert Roßmann
Bilder: OFM Norbert Roßmann
 

Schafaufbratln 2017 15.10.2017

Am Sonntag, den 15.10.2017 fand das traditionelle Schafaufbratln beim Zallerwirt statt. Es nahmen wieder zahlreiche Feuerwehrkameraden und deren Frauen bzw. Partnerinnen teil. Auf diesem Weg möchten wir uns auch bei den Wirtsleuten für das gute Essen und die tolle Bewirtung bedanken! Natürlich fand heuer wieder die alljährliche Tombola statt, die wieder ein spannender und lustiger Höhepunkt dieser Veranstaltung war. Die Preise wurden überwiegend von den Teilnehmern selbst gespendet. Über das wirklich warme und flauschige Schaffell durfte sich dieses Jahr Ida Lanschützer freuen.

Text: OFM Norbert Roßmann
Foto: OFM Norbert Roßmann, OVI Wolfgang Kendlbacher

Atemschutzleistungsprüfung 14.10.2017

Am 14.10.2017 fand in der Landesfeuerwehrschule die Atemschutzleistungsprüfung statt. Es traten insgesamt 49 Trupps (bestehend aus drei Atemschutzträgern) in den Kategorien Bronze, Silber und Gold an. Die Feuerwehr St. Margarethen stellte auch einen Trupp für den Bronze-Bewerb, die Teilnehmer waren Alexander Engel, Robert Kettele und Stephan Kratzwald. Wir gratulieren ihnen herzlich zum bestandenen Leistungsbewerb!

Text: OFM Norbert Roßmann
Bild: OBI Horst Roßmann

Bergmesse Gipfelkreuz am Aineck 05.08.2017

Am 05.08.2017 fand am Aineck eine Bergmesse mit anschließender Einweihung des neu errichteten Gipfelkreuzes statt. Auch zahlreiche Feuerwehrkameraden nahmen bei dieser Bergmesse teil.
Begleitet wurde die Bergmesse von der Trachtenmusikkapelle St.Margarethen. Nach der gelungenen Messe traten alle den Abstieg an und wir kehrten gemeinsam bei der Branntweinerhütte und der Kößlbacheralm ein, um den Tag noch nett ausklingen zu lassen.

Text: OFM Norbert Roßmann
Bilder: OFM Norbert Roßmann

Feuerwehrjugendlager des Bezirkes Lungau 21.-23.07.2017

Von Freitag den 21.07.2017 bis zum Sonntag 23.07.2017 fand in St.Margarethen das Bezirksjugendlager der Lungauer Feuerwehrjugend statt. Am Freitag begannen die über 100 Teilnehmer mit dem Aufbau der Zelte und bereits am Abend stand eine gemeinsame Übung mit den Kameraden der Feuerwehr St.Margarethen an. Dabei konnten die Jugendlichen die Drehleiter der Feuerwehr Tamsweg besteigen, einen Benzinbrand mit einem Feuerlöscher löschen, sehen wie brennendes Fett mit Wasser reagiert, mit einem gespannten Seil über die Leisnitz eine Rettungstrage gondeln lassen und die Fahrzeuge der Feuerwehr St.Margarethen bestaunen.

Nach dieser gelungenen Übung wurde für die Jugendlichen noch gegrillt und somit konnte dieser Tag entspannt beendet werden.

Am Samstag fand das traditionelle Fußballturnier statt. Dieses Fußballturnier, das aus 12 Spielen bestand, konnte die Feuerwehrjugend aus Unternberg für sich entscheiden.

Nach diesem gelungenen Turnier stärkten sich die Jugendlichen bei einer Gulaschsuppe, die von der Firma Felix gesponsert wurde, um im Anschluss zur Lagerolympiade über die Leisnitz bis zum Schlöglberger aufbrechen zu können. Dabei mussten die Jugendlichen etliche Stationen meistern, ehe es wieder zurück ins Lager ging.

Auch am Samstagabend wurde für die Jugendlichen gegrillt. Anschließend ließen es die Kinder mit einer großen Wasserbombenschlacht so richtig krachen. Aber spätestens um 11 Uhr wurde es im Lager still und alle Jugendlichen schliefen nach diesem ereignisreichen Tag gut.
Zu dieser Zeit konnten sich dann auch noch die Betreuer mit einer kleinen Wasserschlacht einen Spaß erlauben.

Am Sonntag wurde gemeinsam das Lager wieder abgebaut und alle konnten den Heimweg antreten.

Text: OFM Norbert Roßmann
Bilder: OVI Wolfgang Kendlbacher

 

Feuerwehrausflug zu den internationalen Feuerwehrwettbewerben 14.07.2017

Feuerwehrausflug zur CTIF. Den internationalen Feuerwehrwettbewerben.

Heuer gab es wohl ein ganz besonderes Highlight in unserem Terminkalender: Die „CTIF, die 16. Internationalen Feuerwehr Wettbewerbe“ wurden in Villach abgehalten.
Dabei kämpfen die Besten der Besten um jede Sekunde, um sich danach Weltmeister z.B.: im traditionellen Trockenlöschangriff, im 4 x 100 m Staffellauf oder im Nasslöschangriff nennen zu dürfen.

Für das Bundesland Salzburg qualifizierte sich die Feuerwehr Mariapfarr für diese Weltmeisterschaft. Einige Kameraden der Feuerwehr St. Margarethen fuhren am 14.07.2017 nach Villach, um dieses Spektakel live mit zu verfolgen und um die Kameraden aus Mariapfarr bei dieser Bestleistung anzufeuern.

Wir gratulieren auf diesem Weg der Bewerbsgruppe aus Mariapfarr für den tollen 14. Platz bei rund 60 teilnehmenden Mannschaften bei dieser Weltmeisterschaft!!

Text: OFM Norbert Roßmann
Bilder: Feuerwehr St.Margarethen i. Lg.



 

Sommernachtsball der Feuerwehr St. Margarethen i. LG. 24.06.2017

Sommernachtsball der FF St. Margarethen

Auch heuer durften wir wieder zu unserem schon traditionellen Sommernachtsball im AlmGut einladen. Dabei konnten wir in bewährter Weise wieder die „Hinterkoflacher“ bei unserem Ball begrüßen, die auch bei unseren Ballbesuchern sehr gut ankamen. Unsere Gäste hatten viel Spaß und es wurde bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert. Auch heuer hatten wir wieder eine Tombola mit tollen Preisen. Wir möchten uns auf diesem Weg bei den Sponsoren der Preise nochmals herzlich bedanken.

Text und Bilder: OFM Norbert Roßmann



 

Feuerwehrhaus- und Fahrzeugweihe der FF St.Margarethen i. LG. 20.05.2017

Feuerwehrfest der FF St. Margarethen

Für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr St. Margarethen gab es am Samstag, den 20. Mai 2017 zwei Highlights zu feiern: das umgebaute Feuerwehrhaus sowie das neue Mannschaftstransportfahrzeug konnten eingeweiht werden. Ortsfeuerwehrkommandant Horst Roßmann konnte zu diesem Fest zahlreiche Ehrengäste, darunter unter anderem Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Johannes Pfeifenberger, Abschnittsfeuerwehrkommandant Hans-Jürgen Schiefer sowie Bezirkshauptmann-Stv. Dr. Dieter Motzka und zahlreiche Vereine aus dem Ort sowie Nachbarfeuerwehren in St. Margarethen begrüßen. Nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche wurde das neue Fahrzeug von Pfarrer Mag. Matthias Kreuzberger, der an diesem Tag auch seinen Geburtstag feierte, eingeweiht und von den beiden Patinnen, Irmgard Maier und Barbara Süß, an die Feuerwehr übergeben.

Bürgermeister Gerd Brand dankte in seiner Festansprache seinen Kameraden der Feuerwehr für die zahlreichen Stunden die als Eigenleistung für den Neubau aufgewendet worden sind.
Einen besonders würdigen Rahmen verlieh das Fest der Angelobung von Rainer Gruber der das Gelöbnis an der Fahne vor den angetretenen Formationen ablegte. Es durften auch einige Auszeichnungen verliehen werden. Mit der Feuerwehr- und Rettungsmedaille in Bronze für 25 jährige Mitgliedschaft wurde Oberverwalter Georg Süß ausgezeichnet. Für die Unterstützung der Feuerwehr wurden Gemeinderat Wieland Gerhard, Amtsleiter Stefan Hofer und Vizebürgermeister Johann Lüftenegger die Medaille für verdienstvolle Zusammenarbeit verliehen. Bürgermeister Gerd Brand erhielt für seine Verdienste um das Feuerwehrwesen das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes in 3. Stufe. Dem Ortsfeuerwehrkommandant Horst Roßmann wurde mit dem Verdienstzeichen 3. Stufe des Bundesfeuerwehrverbandes eine sehr hohe Auszeichnung überreicht.


Im Anschluss an den Festakt wurden einige gemütliche Stunden im Festzelt vor dem Vereinshaus verbracht. Die Tombola war eine tolle Aktion und der Sieger aus Zederhaus kann sich über ein Wochenende mit dem 510 PS Boliden von Alfa Romeo freuen.

Text: OVI Wolfgang Kendlbacher

Bilder: BI Theoderich Pfitzer 

Feuerwehrhaus- und Fahrzeugweihe der FF St.Margarethen i. LG. 20.05.2017

Planspiel des Bezirks-Führungsstabes Lungau 28.01.2017

Ein Blackout-Szenario war Übungsannahme für das Planspiel des Bezirksführungsstabes, welcher am Samstag, den 28. Jänner 2017, im Feuerwehrhaus Tamsweg übte. In zahlreichen Gemeinden im Lungau fiel aufgrund eines Brandes im Umspannwerk St. Michael der Strom aus. Das führte zu zahlreichen Ereignissen, welche die Lungauer Feuerwehren in simulierten Einsätzen in Atem hielten. Beispielsweise funktionierten die Liftanlagen wegen des Stromausfalles in den Skigebieten am Aineck, Großeck/Speiereck und am Fanningberg nicht mehr. Auch in den Hotelanlagen in St. Michael mussten Personen aus den Aufzügen gerettet werden. Zusätzlich kam es zu Verkehrsunfällen, die sowohl die A10 und die B99 blockierten, der Lungau konnte also nur mehr schwierig erreicht werden. Insgesamt mussten 15 Einsätze abgehandelt werden.

Ziel und Zweck dieser Übung ist das Management einer solchen Katastrophe bzw. eines Großschadensereignisses. Durch zahlreiche Einsätze, die oft auch parallel laufen, ist der Bezirksführungsstab gefordert, die Lungauer Einsatzkräfte optimal zu verteilen um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und die Herausforderungen zu meistern.
Der Bezirksführungsstab gliedert sich in Sachgebiete, S1- Personal, S2 – Lage, S3 – Einsatz, S4 – Versorgung, S5 – Öffentlichkeitsarbeit, S6 – Kommunikation und dem Leiter der Stabsarbeit. Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Einsatzleiter bei den örtlichen Einsätzen.
Hans-Peter Seitlinger, Ortsfeuerwehrkommandant von Tamsweg, hat für diese Übung in wochenlanger Vorbereitungszeit ein „Drehbuch“ erarbeitet. Zahlreiche Einsätze wurden simuliert um den Bezirksführungsstab herauszufordern. Auch Katastrophenreferent Philipp Santner war vor Ort und überzeugte sich von der Stabsarbeit der Lungauer Feuerwehren da im Ernstfall alle Einsatzorganisationen mit der Behörde zusammenarbeiten. Beobachtet und unterstützt wurden die Teilnehmer von Markus Kurcz und Herbert Reischl von der Stabstelle Katastrophenschutz des Bundeslandes Salzburg.

Bezirksfeuerwehrkommandant Johannes Pfeifenberger sowie die beiden Abschnittsfeuerwehrkommandanten, Robert Gloner und Hans-Jürgen Schiefer, waren von der Zusammenarbeit des Bezirksführungsstabes begeistert und die Übungsziele wurden erfolgreich erfüllt. Es gab zahlreiche Erkenntnisse aus der Übung wie sich in der Abschlussbesprechung herausstellte. Nur durch solche Übungen man die Chance sich zu verbessern und noch effizienter zu arbeiten.

Text und Bilder:
Wolfgang Kendlbacher
Bezirksachbearbeiter

 

 

Jahreshaupversamlung 07.01.2017

Der Ortsfeuerwehrkommandant wird von den aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde aus ihrer Mitte auf die Dauer von fünf Jahren in geheimer Wahl gewählt.“ So steht es in § 9 des Salzburger Feuerwehrgesetzes. In St. Margarethen sind 5 Jahre seit der letzten Wahl vergangen bei welcher Horst Roßmann zum Ortsfeuerwehrkommandanten gewählt wurde. Am 7. Jänner 2017 fand im Rahmen der Mitgliederversammlung die Wahl statt. Mit überwältigender Mehrheit wurde Horst Roßmann wiedergewählt.

Hausherr LAbg. Bgm. Gerd Brand, BFK Landesbranddirektor-Stv. Johannes Pfeifenberger sowie AFK Brandrat Hans-Jürgen Schiefer gratulierten dem in seinem Amt bestätigten Ortsfeuerwehrkommandanten Horst Roßmann zur Wahl und dankten ihm für seinen Einsatz für die Gemeinde sowie den Bezirk. Sein Stellvertreter bleibt Josef Wieland. In den letzten 5 Jahren hat sich wieder einiges für die Feuerwehr getan. Es wurde auf die neue Einsatzbekleidung umgestellt, die Feuerwehrjugend wurde offiziell gegründet und das Feuerwehrhaus wurde umgebaut und wieder auf den
neuesten Stand gebracht. Die Einweihung des Hauses wird im Rahmen eines Festes am 20. Mai 2016 stattfinden.

Bei dieser Mitgliederversammlung wurden auch Kameraden befördert und ausgezeichnet. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Alexander Engel, Joachim Fuchsberger und Norbert Roßmann befördert.

Mit der Verdienstmedaille des Landesfeuerwehrverbandes Salzburg wurde Andy Gangl geehrt. Der Jahresbericht durch den Ortsfeuerwehrkommandanten und den Funktionären wurde in einer Präsentation ausführlich dargestellt.
Im 2016 leisteten die Mitglieder der Feuerwehr St. Margarethen 5.799 Stunden freiwillig und unentgeltlich.

 

Umbau Feuerwehrhaus 30.10.2016


Bericht Lungauer Nachrichten vom 27.10.2016